• DSC00194

  • DSC00233

  • DSC00207

  • DSC00177

  • DSC00221

  • DSC00189

Sommer auf der Oberaarjochhütte

Die einzigartige Landschaft lockt Bergbegeisterte aus aller Herren Länder auf den Plan. Nicht nur versierte und tüchtige Alpinisten, sondern auch zahlreiche, ganz unerfahrene Gletscherwanderer begeben sich Sommer für Sommer in die Obhut von Bergführern und erleben diese faszinierende Gletscherwelt hautnah.

Waschtag
auch im Sommer keine Seltenheit
Königliche Aussicht

Zustiege:
Die Panoramastrasse zum Oberaarsee ist der ideale Einstieg in dieses Gebiet. Von dort führt ein gut markierter Weg bis zur Zunge des Oberaargletschers. Über diesen gelangt man in insgesamt rund sechs Stunden zur Hütte.

Touren:
Das Oberaarhorn ist von der Hütte aus in einer Stunde zu erreichen. Dieser phänomenale Aussichtspunkt bietet sich geradezu an für eine Sonnenaufgangstour. Ansonsten wird die Oberaarjochhütte oftmals als Ein- oder Ausstiegshütte des gesamten Aletschgebietes genutzt. Von hier gelangt man in einer Tagesetappe gut zur Finsteraarhornhütte.

Wissenswertes:
Sämtliche Routen zur Oberaarjochhütte führen über Gletscher, wo keinerlei markierte Wege existieren. Gutes Schuhwerk und Gletscherausrüstung sind ein absolutes "Muss". Wer sich in die Obhut eines Bergführers begibt, kann hier aber auch als "Greenhorn" wunderbare Touren unternehmen.