in eisiger Tuchfühlung

Diverse Bergsteigerschulen sowie einzelne Bergführer bereichern ihr Sommerprogramm mit Gletschertrekkings quer durch das Aletschgebiet. Diese Touren sind auch für "Gletschergreenhorns" gut zu meistern. Wichtigste Voraussetzung ist eine gesunde Kondition, die einen 5-6 stündigen Marsch in etwas dünnerer Luft gestattet.
Wer auf eigene Faust unterwegs ist, sollte bestens vertraut sein mit navigatorischen und technischen Herausforderungen, die hier schnell einmal anspruchsvoll werden können.

bezaubernde Gletscherbäche
seltene Begegnung
tonnenschwere Gletschertische

Die hohen Ausgangspunkte am Grimselpass oder auch vom Jungfraujoch sind geradezu prädestiniert für den Einstieg in's Abenteuer "Gletschertrekking"! In guten Tagesetappen von 4 bis 6 Stunden kann die nächste Hütte erreicht werden.
Lasst Euch von den vielfältigen Ideen und Angeboten dieser Bergsteigerschulen inspirieren. Sie sind die absoluten Experten und können Euch ganz individuell beraten.

Grindelwaldsports
Berg+Tal Alpinschule
Bergpunkt
Bergschule Uri
Höhenfieber Berg und Kletterschule
Bergsteigerschule Riederalp
Alpinschule Bergfalke
Aletsch Bergsteigerzentrum